KfW Fördermittel für Solarstromspeicher fließen wieder

Die KfW vergibt im Pro­gramm 275 zins­gün­stige Kred­ite mit hohem Tilgungszuschuss. Für Hau­seigen­tümer ist Eile geboten, die Mit­tel kön­nten schnell erschöpft sein. Der Kred­it­be­trag liegt bei max­i­mal 2.000 Euro pro Kilo­watt instal­liert­er Solaranlagen-Leistung (kWp). Wer seine bere­its beste­hende Solarstro­man­lage mit einem Bat­ter­iespe­ich­er nachrüstet, hat sog­ar Anspruch auf 2.200 Euro je kWp – die Kosten bei ein­er Nachrüs­tung sind etwas höher. Der nicht rück­zahlbare Tilgungszuschuss beträgt zurzeit 19 Prozent, max­i­mal 380 Euro je kWp Anla­gen­leis­tung beziehungsweise 418 Euro bei ein­er Nachrüs­tung. Im zweit­en Hal­b­jahr 2017 wird der Zuschuss nur noch 16 Prozent betra­gen. In dem Förder­pro­gramm ste­hen jährlich 10 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung, es endet Ende 2018. Nähere Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm 275 find­en Sie hier.

Heizungsoptimierung

Um die Poten­ziale der Energieef­fizienz bei der Wärmev­er­sorgung von Gebäu­den zu steigern gibt das Bun­deswirtschaftsmin­is­teri­um (BMWi) ab August 2016 den Startschuss für die Förderung der Heizung­sop­ti­mierung. Dies erfol­gt durch den Ein­bau von mod­er­nen, hochef­fizien­ten Pumpen bzw. die Durch­führung des hydraulis­chen Abgle­ichs, der die Wärme im Gebäude opti­mal verteilt. Das Förder­pro­gramm hat zum Ziel die Heizung­seigen­tümer durch attrak­tive, nicht rück­zahlbare Zuschüsse zu motivieren, inef­fiziente Pumpen zu erset­zen und Opti­mierungs­maß­nah­men am gesamten Heizsys­tem durchzuführen. Es leis­tet somit einen wesentlichen Beitrag zu ein­er wirtschaftlichen und das Kli­ma scho­nen­den Wärmev­er­sorgung des Gebäudebe­standes in Deutsch­land. Die Förderung beträgt bis zu 30 % der Net­toin­vesti­tion­skosten für Leis­tun­gen sowohl im Zusam­men­hang mit dem Ersatz von Heizungs-Umwälzpumpen und Warmwasser-Zirkulationspumpen durch hochef­fiziente Pumpen als auch im Zusam­men­hang mit dem hydraulis­chen Abgle­ich, höch­stens jedoch 25.000 Euro.

Die KfW ändert Ihren Zuschuss für die Erneuerung von Heizungsanlagen auf 15%

Ab 2016 kom­men bei der Haus­mod­ernisierung neue Heizungs- und Lüf­tungspakete ins Spiel. Im Rah­men des „Anreizpro­gramms Energieef­fizienz“ im KfW-Programm 430 wer­den Heizungs- und/oder Lüf­tungspakete mit 15 % bezuschusst. Mit den Maß­nah­men des „Heizungs- und Lüf­tungspakets“ kön­nen Sie ab 01.01.2016 begin­nen. Ihren Antrag kön­nen Sie jedoch erst ab dem 01.04.2016 direkt bei der KfW stellen. Detail­lierte Infor­ma­tio­nen find­en Sie hier.

KfW-Produkt „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss“ (455): Erweiterung des Produkts um die direkte Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz

Seit 19. Novem­ber kön­nen pri­vate Eigen­tümer und Mieter Zuschüsse zur Sicherung gegen Wohnungs- und Hau­sein­brüche bei der KfW in Anspruch nehmen. Darüber hin­aus wur­den die Zuschüsse für Investi­tio­nen in die Bar­ri­er­ere­duzierung sowie für das Erre­ichen des anspruchsvollen Stan­dards „Alters­gerecht­es Haus“ erhöht. Maß­nah­men für den alters­gerecht­en Umbau und den Ein­bruch­schutz sind dabei frei kombinierbar.

Die KfW wird die Kred­it­förderung zum 1. April 2016 um zusät­zliche Einzel­maß­nah­men zum Ein­bruch­schutz entsprechend erweitern.

Nach­fol­gend find­en Sie die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen zum Zuschuss, die darüber hin­aus auch dem Steck­brief „Ein­bruch­schutz“ der KfW ent­nom­men wer­den können.

 

Erweitertes Förderangebot “Energieeffizient Sanieren” ab 2016

Die KfW führt im Pro­gramm „Energieef­fizient Sanieren“ (151, 152) eine zusät­zliche Förderung für Bauher­ren ein, die ab 01.01.2016 ihre alte Heizung gegen eine effizien­tere Anlage aus­tauschen möcht­en. Außer­dem unter­stützt die KfW den Ein­bau Ihrer neuen Lüf­tungsan­lage, wenn Sie gle­ichzeit­ig min­destens eine weit­ere förder­fähige Maß­nahme an der Gebäude­hülle durchführen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den Pro­duk­ten find­en Sie unter:
Kred­it: w w w. kfw. de/151
Zuschuss: w w w. kfw. de/430

KfW-Programme: Weitgreifende Neuerungen

Die KfW hat für die Pro­gramme Energieef­fizient Sanieren und Energieef­fizient Bauen zahlre­iche Änderun­gen angekündigt. Für das Pro­gramm Energieef­fizient Sanieren (151/152) gel­ten die Änderun­gen für Anträge, die ab dem 1. August 2015 gestellt wer­den. Für das Pro­gramm Energieef­fizient Bauen (153) wird die Antrag­stel­lung ab 1. April 2016 neu aufgestellt. Nähere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie hier.

Zinsänderungen in den KfW-Förderprodukten für Wohnwirtschaft

Ab dem 23.01.2015 gel­ten neue Zin­skon­di­tio­nen für das Pro­gramm “Energieef­fizient Sanieren — (151/152)”.

Das aktuelle Kon­di­tio­nentableau für die Pro­duk­te aus den Bere­ichen Bauen, Wohnen, Bil­dung und Infra­struk­tur erhal­ten Sie unter dem fol­gen­den Link: aktuelle Kon­di­tio­nen