Heizung

Die richtige Heizung für Ihr Gebäude

Warum wollen Sie Heizkosten vergeuden?

heizungBrennstoff spa­ren
Behaglich ge­heiz­te Räume und war­mes Wasser sind un­ver­zicht­bar für mo­der­nen Wohnkomfort. Um Wärme mög­lichst preis­wert und um­welt­freund­lich zu er­zeu­gen, soll­ten Sie mo­der­ne Heizungstechnik ein­bau­en. Sie braucht bis zu 40% we­ni­ger Brennstoff als al­te »Energiefresser«! Dadurch ent­las­ten Sie Ihre Haushaltskasse oft um er­heb­li­che Summen – und hei­zen auch noch mit mehr Komfort. Deswegen soll­ten Sie nicht war­ten, bis Ihre al­te Heizung de­fekt ist. Schon nach 15 Jahren rech­net sich oft ei­ne Erneuerung.

Am meis­ten Energie kön­nen Sie spa­ren, in­dem Sie al­te Öfen und Heizkessel er­set­zen. In ei­ni­gen Ein- oder Mehrfamilienhäusern gibt es noch Konstanttemperaturkessel, auch Standardheizkessel ge­nannt, die den Brennstoff nur un­ge­nü­gend nut­zen und des­halb als über­holt gel­ten. Gängiger sind Niedertemperaturkessel oder mo­der­ne, hoch ef­fi­zi­en­te Brennwertkessel.

Brennwertkessel
Brennwertkessel nut­zen auch die Abwärme im Abgas aus und be­nö­ti­gen rund 10% we­ni­ger Brennstoff als die Niedertemperaturtechnik. Die Mehrkosten für ei­nen Gas-Brennwertkessel ge­gen­über ge­bräuch­li­chen Niedertemperaturkesseln be­tra­gen et­wa 300 bis 800 Euro.

Wärmepumpe
Die Wärmepumpe be­nö­tigt nur ca. ¼ des er­for­der­li­chen Heizwärmebedarfs als Antriebsenergie, ¾ des er­for­der­li­chen Heizwärmebedarfs wer­den über re­ge­ne­ra­ti­ve Energien er­zeugt. Wärmepumpen tra­gen da­her zu ei­ner Schonung der Ressourcen und zur Entlastung der Umwelt bei. Abhängig von Betriebsbedingungen, Investitionskosten und Energiepreis sind auch Kosteneinsparungen mög­lich.

Holzpellets
Eine Holzpelletheizung ist heu­te in der Einsparung von CO2-Emmissionen un­schlag­bar, da Holz bei der Verbrennung nur so­viel CO2 frei­setzt, wie es wäh­ren­de des Wachstums auf­ge­nom­men hat. Es ver­brennt so­zu­sa­gen CO2-neu­tral. Mit ei­ner Holzpelletheizung kön­nen Sie die Anforderungen der EnEV an den Jahresprimärenergiebedarf oh­ne Probleme er­fül­len. Holzpelletanlagen kön­nen ge­nau­so wie Ölheizungen voll­au­to­ma­tisch ar­bei­ten. Nur die Pellets müs­sen, ge­nau­so wie das Öl, ab und zu nach­ge­lie­fert wer­den.

Heizen mit Strom
Strom soll­te man in der Regel nicht di­rekt ver­hei­zen, wie es in al­ten Direktheizungen oder Nachtspeicherheizungen ge­schieht. Dafür ist er zu kost­bar. Denn um ei­ne Kilowattstunde Strom her­zu­stel­len, be­nö­tigt man rund drei Kilowattstunden Energie in Form von Kohle, Öl oder an­de­ren Brennstoffen.

Hydraulischer Abgleich
Der hy­drau­li­sche Abgleich soll ge­währ­leis­ten, dass je­der Heizkörper in­ner­halb des Systems über den ent­spre­chen­den Heizwasserstrom mit der tat­säch­lich be­nö­tig­ten Wärmemenge ver­sorgt wird. Ohne hy­drau­li­schen Abgleich kann der Betrieb der Anlage gra­vie­rend be­ein­träch­tigt wer­den: die Heizkörper mit dem ge­rings­ten Abstand zum Kessel be­zie­hungs­wei­se zur Pumpe wer­den über­ver­sorgt; die am wei­tes­ten ent­fern­ten Heizkörper da­ge­gen un­ter­ver­sorgt, da hier zu we­nig Heizwasser an­kommt. Wenn KfW-Mittel be­an­tragt wer­den sol­len, ist der hy­drau­li­sche Abgleich i.d.R. zwin­gend er­for­der­lich. Nähere Informationen zum hy­drau­li­schen Abgleich fin­den Sie auch hier.

Informationen vom Fachmann
Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Heizung be­nö­ti­gen, dann be­su­chen Sie die nach­fol­gen­den Internetportale:

  • Heizungsfinder – Das Verbraucherportal
    Heizungsfinder ist das größ­te Verbraucherportal rund um das Thema Heizung. Hier fin­den Verbraucher Informationen zu über 20.000 Heizungsinstallateuren, so­wie Informationen zu je­der Art von Heizung. Weitere Informationen fin­den Sie un­ter: www.heizungsfinder.de.
  • Kesselheld – Einfach Ihre neue Heizung fin­den
    Die Kesselhelden wol­len die Digitalisierung in das Handwerk brin­gen. Sie glau­ben an die vie­len Vorteile, die die Digitalisierung für die Heizungskunden und die Heizungsbauer hat. Sie bau­en Lösungen für Probleme di­rekt mit den Kunden. Alles um uns her­um wird ein­fa­cher, in­tui­ti­ver und bes­ser. Warum nicht auch der Kauf ei­ner Heizung? Weitere Informationen fin­den Sie un­ter: www.kesselheld.de.