KfW Fördermittel für Solarstromspeicher fließen wieder

Die KfW vergibt im Pro­gramm 275 zins­gün­stige Kred­ite mit hohem Tilgungszuschuss. Für Hau­seigen­tümer ist Eile geboten, die Mit­tel kön­nten schnell erschöpft sein. Der Kred­it­be­trag liegt bei max­i­mal 2.000 Euro pro Kilo­watt instal­liert­er Solaranlagen-Leistung (kWp). Wer seine bere­its beste­hende Solarstro­man­lage mit einem Bat­ter­iespe­ich­er nachrüstet, hat sog­ar Anspruch auf 2.200 Euro je kWp – die Kosten bei ein­er Nachrüs­tung sind etwas höher. Der nicht rück­zahlbare Tilgungszuschuss beträgt zurzeit 19 Prozent, max­i­mal 380 Euro je kWp Anla­gen­leis­tung beziehungsweise 418 Euro bei ein­er Nachrüs­tung. Im zweit­en Hal­b­jahr 2017 wird der Zuschuss nur noch 16 Prozent betra­gen. In dem Förder­pro­gramm ste­hen jährlich 10 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung, es endet Ende 2018. Nähere Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm 275 find­en Sie hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.