KfW-Produkt „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss“ (455): Erweiterung des Produkts um die direkte Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz

Seit 19. November kön­nen pri­va­te Eigentümer und Mieter Zuschüsse zur Sicherung ge­gen Wohnungs- und Hauseinbrüche bei der KfW in Anspruch neh­men. Darüber hin­aus wur­den die Zuschüsse für Investitionen in die Barrierereduzierung so­wie für das Erreichen des an­spruchs­vol­len Standards „Altersgerechtes Haus“ er­höht. Maßnahmen für den al­ters­ge­rech­ten Umbau und den Einbruchschutz sind da­bei frei kom­bi­nier­bar.

Die KfW wird die Kreditförderung zum 1. April 2016 um zu­sätz­li­che Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz ent­spre­chend er­wei­tern.

Nachfolgend fin­den Sie die wich­tigs­ten Informationen zum Zuschuss, die dar­über hin­aus auch dem Steckbrief „Einbruchschutz“ der KfW ent­nom­men wer­den kön­nen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.